21. Dezember 2014

Diaprojektor ( Condor 3000 )

Hallo alle zusammen und herzlich Willkommen,

Endlich ist es so weit mein erster Diaprojektor .. nja .. endlich ist etwas übertreiben, denn ein solches gerät war jetzt nicht mein Lebenstraum oder so aber nett ist es schon endlich mal die alten Familien Dias wieder an die Wand werfen zu können. Wenn es mir denn gelingt im Laufe des Tages selbige zu finden, denn bisher konnte ich nur eine Kassette mit 36 Bilder ausfindig machen.

Aber von Vorne, ich wollte also einen Diaprojektor haben und hab einfach das getan, was ich immer tue wenn ich von einer Materie keine Ahnung habe: Ich kaufe etwas billiges gebrauchtes um festzustellen was mich nervt um dann beim anständigen Kauf alles richtig zu machen. Ich gehe zu die Methode hingt aber sie ist schnell.


So habe ich auf Ebay lange genug gelauert und mir vor ein paar Tagen dieses schöne Ding hier für 16 Euro und 50 Cent zu gelegt, mit Versand.


Laut Aufschrift ist es ein Condor 3000.

Entschuldigt bitte dieses grotten Foto aber in meinem Zimmer ist es im Winter so dunkel, da hilft noch nicht mal das f1.4 Objektiv bei 400 Iso.

Im Kern ist es ein ganz einfacher Diaprojektor mit geradem Magazin und Kabel mäßig praktischer gebundener Fernbedienung, die allerdings nur "Vor" und "Zurück" kennt, da der Fokus auf der Bedienung nicht funktioniert, muss man per Hand an dem orangen Rädchen selber Fokussieren.


Sehr interessant ist das Objektiv, den selbiges stammt von Maginon, also dem selben Hersteller, der auch für das 50mm Objektiv an meiner Canon Av-1 verantwortlich war.


Diesmal ist das Objektiv aber etwas lichtschwächer und besitzt f2.8 bei 85 Millimetern. Allerdings ist der Condor dadurch kein "Portrait Projektor" sondern ein ganz normaler, denn alle Kleinbildprojektoren scheinen eine 85mm Brennweite zu haben.

Das Maginon in Deutschland Produziert hat und sich ein gewisser Will Wetzlar verantwortlich zeichnet war mir hingegen neu. Es gibt auch einen kleinen Wikipedia Artikel dazu, den ich später mal lesen werde. Jetzt such ich mir erstmal die alten Dias raus ..


.. da sagt doch einer .. meine Familie hat doch tatsächlich Kodachrome benutzt. Zwar sind in der Box nur drei Stück und zwei davon sind unterbelichtet aber immerhin.


Ich schätze mal, dass andere die Fotos gemacht und die Dias dann an meine Familie verschenkt haben.

Naja ich räum jetzt erstmal etwas auf, um Platz fürs Suchen zu haben.

1 Kommentar:

  1. Hallo und respekt, der Artikel ist Klasse geworden!!
    Weiter so!!
    Grüße Robert

    AntwortenLöschen