19. Januar 2016

Filmemulation über G'MiC & GiMP

Hallo alle zusammen,

ich bin gerade über etwas gestolpert, dass ich euch unbedingt mitteilen muss und zwar habe ich euch bestimmt schon mal etwas von G'MiC erzäht oder? Nein? Ok, bei den guten Stück, handelt es sich um ein Plugin für GiMP und dieses ist ja bekanntlich eine wohl größte kostenlose Alternative zu Photoshop aber warum bin ich den jetzt so aus dem Häuschen, wenn es die beiden Dinger schon so lange gibt?

Ganz einfach, G'MiC bietet nämlich seit neustem das an, was ich so um 2012 so verzweifelt gesucht habe - Film Emulation. Ich wisst gar nicht, wie sehr ich mir damals den Arsch angesucht habe, um ein Programm zu finden, bei dem sich hinter den Filtern nicht irgend welche Kryptischen Namen und Fantasiefarben verbergen, sondern echte Filme. Gut ich hab damals auch ein paar Sachen gefunden, so war das ja nicht aber die meisten davon waren teuer und zwar unverschämt teuer!

Ganz anders das freie G'MiC und das gute Stück hat auch noch eine Riesen Auswahl, welche vor allem aktuelle Filme emuliert und nicht die Krücken der letzten Jahrzehnte.

Eingeteilt sind die Simulationen in übersichtlichen Kategorien in denen man alle bekannten Filme finden wird. Hier man geliebter Neopan Across von Fuji. Auch eher unbekannte oder eher neue Filme können simuliert werden, wie der Retro80s von Rollei.

Bei aller Euphorie bitte ich natürlich zu beachten, dass diese Simulationen nicht an das Original herankommen, der chemische Vorgang hinter der analogen Fotografie, kann digital einfach nicht nachgebildet werden.

Ihr bekommt mit G'MiC zwar ein sehr gutes Filterpaket aber es ist immer noch ein Filterpaket. Trotzdem kann man damit eine menge Spaß haben und sich vor allem gute Inspirationen holen um zu entscheiden, welcher Film für das nächste Projekt am besten geeignet ist.

Was mir fast am besten Gefällt ist die Simulation der alten Polaroid Filme, da man diese nicht mehr bekommt und mir der Farblook so unglaublich gut gefällt.

Ich meine die Farben passen hier einfach super zum Motiv der Kiev 88 und den Rosen. Wenn das keine 1000 Herzen auf WeHeartIt gibt dann weiß ich auch nicht ..

Übrigens hat man hier auch die Wahl zwischen verschiedenen Belichtungen und Wärem Stufen der einzelnen Filme.

Unter den Farbfilmen findet man später auch die üblichen Verdächtigen wie Fuji Superia, Agfa Vista, Kodak Portra und viele weitere bekannte Namen. Nur leider scheint der Gold von Kodak zu fehlen, was ich etwas schade finde aber einen geschenkten Gaul ..

.. auch findet sich natürlich die ganze Reihe der toten Koda Chrome Kandidaten, wobei leider der von mir verwendete Panther 400x fehlt.

Alles in allem bekommt man mit G'MiC und GiMP so eine tolle Auswahl, ohne gleich alleine für Filter 40€ bezhalen zu müssen.

Nachtrag:

Ach und übrigens gibt es G'MiC auch online im Browser: https://gmicol.greyc.fr

Kommentare:

  1. Glad you like them! I always love hearing when people find these useful! :)

    AntwortenLöschen
  2. Wou the creator of G'Mic on my blog such an honor.

    I don't know if you can read my post. But can you please try to add Kodak Gold to the Emulations?

    AntwortenLöschen