20. März 2014

Orientierungshilfe für den Filmkauf im Drogeriemarkt.

Hallo alle zusammen,

daneben dass mich schon einige Leute über Internet und persönlich gefragt haben, tauscht diese Frage auch immer wieder im Internet auf. Und zwar, welchen Film man sich den in einem Drogeriemarkt kaufen soll.


Anmerkung: Ich freu mich total, das dieser Post hier sogut bei euch ankommt und ich freu mich über jeden, den ich mit diesem Artikel hier helfen kann aber trotzdem bitte ich euch zu beachten, dass dieser Text hier schon über ein Jahr alt uns und in diesem Jahr ist doch schon ein bisschen was passiert. So werdet ihr die Hausfilme von Rossmann und Dm nicht mehr in deren Regalen finden können und auch den BW400CN von Kodak gibt es in der Form leider nicht mehr. Aber wenn ich dazu kommen, wird es in kürze eine aktualisierte Version geben.


Es sollte mittlerweile bei jedem durchgesickert sein, dass man fotografischen Film, also Film für Analoge Kameras, in beinahe jedem Drogeriemarkt bekommt. Egal ob Rossmann, DM oder Müller in jeder Filiale findet man einen Ecke mit Filmen. In meiner Nähe hat sogar erst kürzlich eine neue Rossmannfiliale ihre Pforten eröffnet und selbst diese bietet 35mm Filme zum Kauf an.

Habt ihr also nachgesehen, ob eure neu erworbene, quasi vererbte oder wieder entdeckte Kamera mit 35mm Film geladen wird, heißt es auf in den nächsten Drogeriemarkt und Filme shoppen. Aber leider ist die Auswahl für einen Neuling oft erdrückend, auch wenn meist nicht mehr als zehn Sorten im Regal stehen, weiß man oft nicht was welcher Film tut - zumindest ging es mir vor einem Jahr so. Das Personal ist meist beschäftigt oder weiß selber nichts mit den Filmen anzufangen und auch die Verpackungen selber sind zwar meist schön Bund aber enthalten am Ende dann doch wenig hilfreiche Informationen. Nun versuche ich mal den Knoten zu lösen und etwas Struktur in die Sache zu bringen.


So oder so ähnlich könnte ein Regal im Drogeriemarkt eures Vertrauens aussehen, naja bis aus die Steckerleiste im Hintergrund und der Tatsche, dass man Rossmann und DM Filme wohl eher selten in einem Laden sehen wird. Warum ich die beiden dennoch zusammen gestellt habe erkläre ich in einer Sekunde.


Ich habe, der Übersicht halber, die Filme immer zu Pärchen zusammengefasst.

Unser erstes Pärchen bilden die beiden Rossmann Filme, die beiden unterscheiden sich auf den ersten Blick durch ihre groß aufgedruckte Zahl, diese drückt aus, wie lichtempfindlich der Film ist. Eventuell habt ihr schon mal etwas von Asa oder Iso gehört, ob nun aus der Anleitung eurer Kamera oder aus einem anderen Tutorial - sollte dies nicht der Fall sein, solltet ihr bei Gelegenheit diese Wissenslücke schließen. Hier erkläre ich euch nur soviel, dass ein Film mit 400 Iso einfach empfindlicher ist und sich deshalb besser für dunklere Gefilde wie Innenräume und Abenddämmerung eignet. Aber auch Objektive mit starkem Zoom profitieren von 400er Filmen.

Rossmann 200 - Fuji grün
( mit DM 200 identisch )
Aber zurück zu den Rossmann Filmen, es gibt sie also in zwei Empfindlichkeiten. Dies ist aber nicht deren einiger Unterschied, denn auch die Farbgebung der beiden Filme unterscheidet sich meiner Meinung nach etwas, so empfinde ich den 400er als etwas Bunter als den 200er. Der R200 & R400, wie man diese Filme meist nennt um nicht immer den Namen Rossmann voll ausschreiben zu müssen sind die bei weitem günstigsten Filme, welche man in Drogerien finden kann, das hat auch einen Grund, denn mit 24 Bildern sind sie bedeutend kürzer als die meisten anderen Filme. Das muss aber nicht immer schlecht sein, denn mit ihrer geringeren Länge sind sie nahezu prädestiniert dafür, eine neu erworbene Kamera zu testen. Wie ihr euch sicher bereits gedacht habt, stellt Rossmann seine Filme nicht selber her, so steckt in dessen pinker Hülle schon seit Jahren eine Fuji und dieser bringt alle Fuji typischen Merkmale mit, unter anderem das bekannte Fuji Grün. Alles in allem kann man sagen, dass beide Filme gute und realistische Farben produzieren, eben bis auf das erwähnte Fujigrün. Sollten euch realistische Farben langweilen, so könnt ihr euch mit einem einfachen Trick entweder pastellfarbenere retro Töne ins Bild zaubern oder härtere Kontraste Produzieren. Dazu stellt ihr einfach eine falsche Iso Zahl an eurer Kamera ein. Niedrigere Einstellungen wie 150 beim R400 ) Iso produzieren Pastell - höhere wie 250 Iso härtere Kontraste. Wer Bilder dieser Filme sehen will guckt entweder in meinem Post zum Zoooligischen Garten in Wuppertal oder bei Lomography jeweils für R200 & R400.

Lomography - Rossmann 200, Rossmann 400


DM Parasies 400*
( mit R400 identisch )
Zu den Filme von DM Also dem DM Paradiese 200 & 400, gibt es nicht viel zu sagen, denn seit dem letzten Sommer steckt auch hier Fuji drin, auch bekannt als der rosa Asiate ( wir berichteten ). Der einzige Unterschied im Vergleich zu denen von Rossmann ist, dass die File ein paar Cent teurer aber dafür auch länger sind. Die Version, welche DM von Fuji geliefert bekommt, fasst 12 Bilder mehr. Ein einer solchen Dose finden also 36 Bilder platz, also das Maximum welches übliche Kleinbildkameras aufnehmen können. Diese Länge eignet sich also eher für Basteleien wie einen Redscalefilm, aber davon sind die meisten von euch sicher noch weit entfernt. Je nachdem ob ihr einen eher losen oder festen Abzugsfinger habt, können 36 auch mal zu lang werden. Hier rechts habe ich ein, bei einer Feier übrig gebliebenes, Bild in meinem Zimmer eher sinnfrei verschossen. Gemacht ist das Bild  mit dem DM400 bei Kunstlicht, *ich bitte aber zu beachten, dass analoge Fotografie bei Kunstlicht immer russisch Roulette mit Farben ist, also nehmt dieses Bild nicht zu sehr als Anhaltspunkt. Feste Links gebe ich euch hier nicht an die Hand, weil die meisten dieser Bilder noch auf dem alten DM400 auf Kodakbasis beruhen, besucht einfach die Links oben bei den Rossmannfilmen.

Achtung: Bei den Links die ich setzt, besonder bei denen nach Lomography, bitte immer die Bildbeschreibung lesen. Denn oft nutzen die Leute noch zusätzliche Faktoren um ihre Fotos aufzupeppen. So kann es sein, das immer mal wieder Bilder zwar mit einem der Filme gemacht worden sind aber z.b. in 6 Monate alter Entwiklungslösung ge-cross-pullt wurden oder sonst was. Ignoriert aus der Reihe fallende Bilder am besten und urteilt nur anhand des durchschnitt Looks.


Agfa APX 100* ( alte Emulsion )
Mit den APX Filme von Agfa bekommt ihr echte schwarz-weiß Filme an die Hand, was an schwarz-weiß Filme unecht sein kann erkläre ich euch später. Im Gegensatz zu den anderen beiden Pärchen, teilen sich die Agfas in 100 & 400, der erste Film ist also recht unempfindliche und benötigt mehr Licht, gute Lichtverhältnisse und ein lichtstarkes Objektiv sind also Pflicht. Was auch bei mir für etwas Verwirrung gesorgt hat ist, dass es den APX seit neustem auch mit dem Vermerkt "New Emulsion" gibt, wie auf dem Bild oben beim 400er zu sehen. Dieser Hinweiß bezeugt, dass dieser Film nicht mehr bei Agfa in Leverkusen hergestellt wurde, sondern im EU Ausland. Ob sich da nun viel in der Bildqualität tut, kann ich noch nicht sagen. Solltet ihr aber die Wahl haben, dann würde ich an eurer Stelle immer zur alten Version greifen. Hier seht ihr ein Bild von mir, welches im Zuge des Besuchen in Düsseldorf ( Mehr Bilder & Post ) entstand, es ist aufgenommen auf der alten Version, *ich kann auch aber nicht versprechen, dass eure Bilder am ende genauso aussehen, denn für dieses Bild habe ich die Belichtung grob geschätzt und nicht gemessen. Wie Farbfilme auch, ändern ihre schwarz-weißen Verwandten einige Abbildungsmerkmale wenn man die absichtlich oder versehentlich über oder unterbelichtet. Farbloses Filmmaterial ändert dabei hauptsächlich seinen Kontrast. Ob sich 100er und 400er viel in der Abbildung tun kann ich leider noch nicht sagen aber eventuell findet ihr mehr Informationen hier.

Flikr - APX 100, APX 400
Lomography - APX 100, APX 400 


Kodak Gold 200
Als nächstes haben wir ein paar der Kategorie Markenfilm und zwar die Produkte Gold und Ultramax von Kodak. Natürlich ist hier die erste Frage, ob ein gut dreimal so teurer Film mit identischer Empfindlichkeit auch dreimal soviel wert ist. Diese Frage muss am ende jeder selber für sich entscheiden, ich persönlich finde, dass diese Filme bei einem entsprechenden Anlass durchaus ihr Geld wert sind. Ihr kennt sicher die Frage oder ihr habt sie wie ich auch schon selber gestellt: "Welcher Film macht Bilder wie die bei Instsagram". Und die Antwort lautet ganz klar Kodak Gold zumindest, dann wenn man sich auf die Filme beschenkt, welche man im lokalen Einzelhandel finden kann. Im Internet gibt es da natürlich noch einige Spezialitäten. Der Kodak Gold liefert, meiner Meinung nach, ein ganz besonderes Farbbild, welches ich nur schwer beschreiben kann, man muss es sich einfach ansehen. Dazu muss ich aber sagen, dass man den Gold am besten ganz normal belichtet und 200 Iso auch so in die Kamera eingibt. Zum Ultramax kann ich leider noch nichts sagen, da ich selber noch keinen verschossen habe. Meine beiden Berichte zu meinem bisherigen Goldverbrauch samt Bilder findet ihr hier ( Teil II ) und hier, letzteres mit manipuliertem Iso.

Flikr - Gold, Ultramax
Lomography -  Gold, Ultramax


Agfa CT Precisa
Die Nächsten sind in keinem Fall ein Pärchen in Sachen Marke sondern eher eines im Sinn von Außenseiter. Bei CT Precisa von Agfa, bzw. Fuji denn wie bei den Rossmännern und DM'lern wurde hier asiatische Ware umgestempelt, handelt es sich um einen der letzten übrig gebliebenen Diafilme im Drogerieberreich und beim Kodak BW400CN um den angekündigten unechten schwarz-weiß Film. Zu Diafilmen gibt es drei wichtige Fakten die man wissen muss. Erstens sie sind extrem penibel mit Licht, einem normalen Negativfilm tut es nicht weh, wenn man ihn versehentlich mit der doppelten Menge an Licht belichtet, ein Diafilm hielte dies nicht aus. Gut kommen wir zu den zwei Vorteilen, welche uns Diafilme dafür bieten, dass wir sie lichttechnisch wie rohe Eier behandeln. Zum einen haben die quasi eine höhere Auflösung und können auch noch weit über die übliche Monitorgröße hinaus vergrößert werden und zwar fast auf Wandgröße. Zum anderen kann man sie crossen. Durch eine Entwicklung in der falschen Chemikalie erhält man von ihnen echt krasse Farben und härteste Kontraste. Dieser Look hat zwar recht wenig mit Retro zu tun ist dafür aber sehr beliebt in der alternativen Fotografie. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, einen zu crossen und auch einen normalen hatte ich bis jetzt nicht in einer Kamera.

Kodak BW40CN
Nun habe ich endlich auch mal einen der beiden Filme getestet, die in der Urversion dieses Post noch keinen eigenen text hatten und zwar den Kodak BW400CN. Bei diesem handelt es sich, wie in der ursprünglichen Version schon angesprochen, um einen unechten Schwarz weiß Film, also einen Farbfilm ohne Farbe. Dabei überspringe ich jetzt den technischen Aspekt und komme gleich zu den praktischen Eigenschaften. Der Vorteil besteht darin, dass man ihn in Farbfilm Chemikalie entwickeln kann und die haben die meisten Fotolabore vor Ort. Einen BW400CN könnt ihr also in den meisten Laboren schon am nächsten Tag abholen wobei ihr auf einen echten schwarz weiß Film schon mal eine Woche warten müsst. Der Nachteil ist der Look, denn der BW400CN kommt als Farbfilm ohne Farbe nicht an den knackigen Look eines echten schwarz weiß Filmes heran. Aber auch dieses weichere Schwarz-Weiß hat seine Daseinsberechtigung wie ich finde, Außerdem ist der BW400CN durch seine Technik etwas unanfälliger gegen falsche Belichtung. Einen Haken hat das ganze aber dann noch und zwar wird der BW400CN seit dem 20. August nicht mehr hergestellt und wird wohl langsam aus den Drogerieregalen verschwinden aber das hat sicher noch Zeit, erst heute ( am 29. September ) war ich in einem Rossmann und dort lagen noch 5 Exemplare.

Lomography - CT Precisa, BW400CN


So, ich hoffe ich konnte euch helfen und euch die Orientierung im Filmregal eures lokalen Drogeriemarktes etwas erleichtern.

Kommentare:

  1. Danke für die Liste aber ich kann die ersten 4 Filme nirgends finden ..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ija, die gibt es in der Form auch nicht mehr für Fuji und Kodak ( deren Filme eigentlich in den Dosen von Rossmann und DM gesteckt haben ) hat sich dieser Deal irgendwann nicht mehr gelohnt und so stellen beide nun ihren eigenen "billig" Film her.

      Löschen
  2. Danke!!! Toller Artikel!

    AntwortenLöschen