11. Juli 2017

Call of Duty: WWII Trailer Waffen Analysen

Hallo alle zusammen und herzlich Willkommen zurück,

nun ja wir haben jetzt schon eine ganze Weile nicht mehr gepsotet und das lag vor allem daran, dass uns Shnuffys Fotokanal bis auf den heutigen Tag nicht nur sehr viel Energie entzogen hat, sondern auch so einige rechtliche Probleme gemacht hat.

Aber jetzt haben wir wieder Zeit und auch zwei Videos produziert, die nichts mit Fotografie zu tun haben.

Und zwar zwei Traileranalysen zum neuen Call of Duty.


Und der zweite Teil:


Wir hoffen, euch gefallen die Videos und bis dann ..

18. Juni 2017

Alle Waffen aus Call of Duty: WWII MP Reveal Trailer und Gameplays

Hallo alle zusammen,

wie jedes Jahr, haben wir uns auch dieses Mal die Zeit genommen mal alle bisher bestätigen und gesichteten Waffen aus dem neuen Call of Duty WW2 zusammen zutragen und kurz zu bewerten.

-Pistolen-

M1991A1
Pistole aus den USA im Kaliber .45 ACP mit Kipplaufverschluss.
Schade: ✪✪✪
Reichweite: ✪
Rückstoß: ✪✪
Feuergeschwindigkeit: ✪✪
Mobilität: ✪✪✪✪✪

Luger P08
Pistole aus Deutschland im Kaliber 9mm mit Kniegelektverschluss.
Schaden: ✪✪
Reichweite: ✪
Rückstoß: ✪✪
Feuergeschwindigkeit: ✪✪
Mobilität: ✪✪✪✪✪

Mauser 712 ( vollautomatisch )
Reihenfeuerpistole aus Deutschland im Kaliber 7,63x25mm mit Schwenkriegelverschluss.
Schaden: ✪
Reichweite: ✪
Rückstoß: ✪
Feuergeschwindigkeit: ✪✪✪✪✪
Mobilität: ✪✪✪✪✪


-Schrotflinten-

M1897 Trenchgun
Schrotflinte aus den USA im Kaliber 12G mit Pump-Action.
Schaden: ✪✪✪✪✪
Reichweite: ✪
Rückstoß: ✪
Feuergeschwindigkeit: ✪
Mobilität: ✪

Walther Toggle Action ( halbautomatisch )
Schrotflinte aus Deutschland im Kaliber 12G mit 3 fachem Knieverschluss.
Schaden: ✪✪✪✪
Reichweite: ✪
Rückstoß: ✪
Feuergeschwindigkeit: ✪✪✪
Mobilität: ✪


-MPs-

MP40
Maschinenpistole aus Deutschland im Kaliber 9mm mit Teleskopfeder-Verschluss.
Schaden: ✪✪
Reichweite: ✪✪
Rückstoß: ✪✪✪✪
Feuergeschwindigkeit: ✪✪
Mobilität: ✪✪✪

M3 "Grease Gun"
Maschinenpistole aus den USA im Kaliber .45 ACP mit Massefeder-Verschluss.
Schaden: ✪✪✪
Reichweite: ✪✪✪
Rückstoß: ✪✪✪✪✪
Feuergeschwindigkeit: ✪
Mobilität: ✪✪✪✪

Thompson M1928 ( eig. M1 )
Maschinenpistole aus den USA im Kaliber .45 ACP mit Blissblock-Verschluss.
Schaden: ✪✪
Reichweite: ✪✪✪
Rückstoß: ✪✪✪
Feuergeschwindigkeit: ✪✪✪
Mobilität: ✪✪

PPS-43
Maschinenpistole aus Russland im Kaliber 7,62x25mm mit Massefeder-Verschluss.
Schaden: ✪
Reichweite: ✪✪
Rückstoß: ✪✪✪✪✪
Feuergeschwindigkeit: ✪✪✪
Mobilität: ✪✪✪


-Sturmgewehre-

Stg.44k
Maschinenkarabiner aus Deutschland im Kaliber 7,92x33mm mit Kippblock-Verschluss.
Schaden: ✪✪✪✪
Reichweite: ✪✪✪
Rückstoß: ✪✪✪✪
Feuergeschwindigkeit: ✪✪
Mobilität: ✪✪✪

Stg.44 ( aka. MP44 MP43 )
Sturmgewehr aus Deutschland im Kaliber 7,92x33mm mit Kippblock-Verschluss.
Schaden: ✪✪✪✪
Reichweite: ✪✪✪✪
Rückstoß: ✪✪✪✪✪
Feuergeschwindigkeit: ✪✪
Mobilität: ✪✪


-Gewehre-

M1 Garand
Selbstlader aus den USA im Kaliber .30-06 mit Drehkopf-Verschluss.
Schaden: ✪✪✪✪✪
Reichweite: ✪✪✪✪✪
Rückstoß: ✪
Feuergeschwindigkeit: ✪✪
Mobilität: ✪

US. M1 Carbine
Selbstladekarabiner aus den USA im Kaliber .30-Carbine mit Drehkopf-Verschluss.
Schaden: ✪✪✪✪
Reichweite: ✪✪✪
Rückstoß: ✪✪✪✪
Feuergeschwindigkeit: ✪✪✪
Mobilität: ✪✪✪✪


-Maschinengewehre-

BAR
Leichtes Maschinengewehr aus den USA im Kaliber .30-06 mit Stützkappen-Verschluss.
Schaden: ✪✪✪✪✪
Reichweite: ✪✪✪✪
Rückstoß: ✪✪
Feuergeschwindigkeit: ✪✪
Mobilität: ✪

Lewis RAF
Flieger MG aus Großbritannien im Kaliber .303 mit Drehkopf-Verschluss.
Schaden: ✪✪✪✪✪
Reichweite: ✪✪✪✪✪
Rückstoß: ✪
Feuergeschwindigkeit:  ✪✪
Mobilität: ✪

Mg15
Flieger MG aus Deutschland im Kaliber 8x57mm mit Rückstoß-Verschluss.
Schaden: ✪✪✪✪✪
Reichweite: ✪✪✪✪✪
Rückstoß: ✪
Feuergeschwindigkeit: ✪✪✪✪✪
Mobilität: ✪


-Scharfschützengewehre-

Mauser Kar98k
Mehrladekarabiner aus Deutschland im Kaliber 8x57mm mit Mauser-Zylinder-Verschluss.
Schaden: ✪✪✪✪
Reichweite: ✪✪✪✪✪
Rückstoß: ✪✪
Feuergeschwindigkeit: ✪✪
Mobilität: ✪✪

Springfield M1903
Mehrladegewehr aus den USA im Kaliber .30-06 mit Mauser-Zylinder-Verschluss.
Schaden: ✪✪✪✪✪
Reichweite: ✪✪✪✪✪
Rückstoß: ✪
Feuergeschwindigkeit: ✪
Mobilität: ✪


 -Reaktive Panzerbüchsen-

M1 Bazooka
Panzerbüchse aus den USA im Kaliber 60mm mit elektonischer Zündung.
Schaden: ✪✪✪✪
Reichweite: ✪✪✪✪✪
Rückstoß: ✪✪
Feuergeschwindigkeit: ✪
Mobilität: ✪

Panzerschreck
Panzerbüchse aus Deutschland im Kaliber 88mm mit elektronischer Zündung.
Schaden: ✪✪✪✪✪
Reichweite: ✪✪✪✪
Rückstoß: ✪
Feuergeschwindigkeit: ✪✪
Mobilität: ✪

So ich hoffe ich konnte auch genau so gut helfen, wie in den Jahren davor.

23. Mai 2017

1000 Magic Karten von EBay - Schwarz

Hallo alle zusammen,

da ich von Anfang an wusste, dass mir die 90 Karten wohl nicht reichen werden und ich ja gerne viel von etwas habe, auch wenn das nicht immer so eine gute Idee ist, wollte ich mir auch gleich eines der Pakete mit 500 Karten kaufen aber nach ein wenig Rechnung habe ich mich dann doch für die 1000 entscheiden.

500 Karten mit 5 Rares und 45 Uncommons für 12,50€
1000 Karten mit 10 rares und 50 Uncommons für 17,50€

Also für 5€ das Doppelte an Karten, macht das 500er Pack irgendwie uninteressant finde ich.

Bevor ich hier aber die wichtigsten Karten aufliste hier noch grob mein Plan, denn ich hab schon grob so eine Idee, was ich jetzt endlich spielen möchte. Wer mich kennt der weiß, ich bin ein großer Fan von Untoten und auch damals bei Yu-Gi-Oh wollte ich unbedingt immer mit Zombies spielen, ob wohl es damals noch kaum Karten gab, die irgendwas aus den Zombies rausgeholt hat. Im allgemeinen waren die Schlurfies damals als fast komplett nutzlos.
Bei Magic scheinen sie aber einiges auf dem Kasten zu haben und so habe ich doch sehr gehofft, dass es so viele schwarze Karten wie möglich geben wird. Ich hab den Verkäufer auch extra nochmal darum gebeten, mir ein Set mit so vielen schwarzen Karten wie möglich rauszusuchen. Was aber leider nicht möglich war, da das Groß der Karten nicht gesichtet wurde. Wie auch immer mir dann die 50 UCs und die 10 Rares garantiert werden können.

Nun das Paket kam ein paar Tage später an und es wurde recht schnell klar, wie das mit den UCs und Rares so funktioniert. denn neben der Masse an unsortierten Karten, lag ein Päckchen in einem Schuber bei, in dem sich 12 Rares befanden. Darunter leider nur eine Schwarze.

Rares:
S - Phyrexian Plaguelord - 5
W - Citadel Siege - 4
B - Deep-Sea Kranken - 10
B - Spellwine - 6
R - Beacon of Destruction - 5
R - Warstorm Surge - 6
G - Outland Colossus - 5
G - Call of the Herd - 3
GW - Veteran Warleader - 4
BR - Steam Augury - 4
N - Merchant's Dockhand -1
N - Peacewalker Colossus - 3

Der Pestlord sieht jetzt nicht so passend für mich aus aber die Kranke und die Kolosse sehen ganz praktisch aus.

Ich hab mir natürlich zuerst alle schwarzen Karten angesehen und man was das spannend. Das ist als würde man gut 100 Booster hinter einander auf machen und das ohne mehrer Hunter Euro auszugeben.

Ich hab jetzt aber nur mal die schwarzen Karten abgeschrieben. Entschuldigt bitte aber alle 1000 das wäre ein wenig viel. Am Ende sehen aber alle Farben in etwa sehr ähnlich aus, auch wenn extrem viel grün dabei war, welches aber nicht unbedingt bessere Karten hat.

I - Mana ( 15 +1 UC )

Typhusratten
Typhusratten
Giftbeschichtung
Giftbeschichtung
Shambling Goblin
Shambling Goblin
Molting Snakeskin
Molting Snakeskin
Vampire Lacerator
Lumpenhändler

Bonesplinter
Tragic Slip
Dark Betrayal [UC]
Soul Stair Expedition
Verkrüppelnde Fäulnis

II - Mana ( 28 +0 UC )

Mit Blut Unterschreiben
Mit Blut Unterschreiben
Thriving Rats
Thriving Rats

Finstere Stärke
Finstere Stärke
Angstkreischen 
Angstkreischen
Höllische Narben
Höllische Narben  
Höllische Narben 
Höllische Narben 
Höllische Narben 
Parallax Dementia
Parallax Dementia

Schwarze Katze
Roofstalker Wight
Ashen-Skin Zubera
Rücksichtslose Keulerin

Cemetery Recruitment
Pharikas Heilmittel
Regged Veins
Nyxborn Eidolon
Nameless Inverion
Mitternachsabkommen
Rite of Consumption
Defeat
Shrivel

III - Mana ( 40 +6 UC )

Tar Snare
Tar Snare
Tar Snare

Untamed Hunger
Untamed Hunger
Untamed Hunger

Kozilek's Shrieker
Kozilek's Shrieker

Sultai Runemark
Sultai Runemark
Swarm Surge
Swarm Surge
Vampire Outcast [UC]
Weitmoor-Wiedergänger
Nantukohülle
Oragn Grinder
Nim Abomination [UC]
Deathmask Nezumi
Serpent Warrior
Gutless Ghoul
Sibsing Icebreakers
Villainous Ogre
Vampire Envoy

Virulent Plague [UC]
Tormented Thoughts [UC]

Bad in der Düsternis
Rend Flesh
Diplomatie der Ödlande [UC]
Fortuitous Find
Complete Disregard
Syphon Soul
Grim Affliction
Nyx Infusion
Rakshasa's Secret
Recover
Aus den Knochen lesen
Relic Bane [UC]
Strangling Soot
Live Fast
Waking Nightmare

IV Mana  ( 26 +4 UC +1 Rare )

Phyrexian Plaguelord [Rare]
Verfluchter Ronin
Verfluchter Ronin
Gaze of the Gorgon
Gaze of the Gorgon
Gaze of the Gorgon
Gaze of the Gorgon
Gaze of the Gorgon
Gaze of the Gorgon
Gaze of the Gorgon

Instill Infection
Instill Infection

Sibisi's Pet
Fluchbeladener Geist 
Grimmiger Schreiter [UC]
Prakhata Club Security
Bog Wraith
Forsaken Drifters
Vampire Outcast

Flatten
Aufmarsch der Wiedergekehrten
Raiders' Spoils [UC]
Purge the Profane
Nachtschlinge
Augenweh-Massaker [UC]
Hoarder's Greed [UC]

V Mana ( 23 +2 UC )

Flesh to Dust
Flesh to Dust
Erdrosseln
Erdrosseln

Geyserfield Stalker
Geyserfield Stalker
Geyserfield Stalker
Geyserfield Stalker
Catacomb Slug
Catacomb Slug

Unholy Hunger
Unholy Hunger
Demon's Grasp
Demon's Grasp

Sibsing Host
Kheru Dreadmaw

Kalastria Nightwatch
Dance of Shadow [UC]
Wight of the Underworld
Bösartiger Verrat
Ambitious Aetherborn
Lash of the Whip
Schattengriff

VI - Mana ( 10 +2 UC )

Endless Obedience [UC]
Endless Obedience [UC]

Dukhara Scanvenger

Sultai Scavenger

Slip of Hemlock
Dark Withering
Unterziehen
Corrupt

Todesfluch Oger
Twisted Adomnation

VII - Mana ( 1 )

Covenant of Blood

X - Mana ( 1 )

Sturz in den Tod [UC]

Von den 1000 Karten sind also 144 schwarz, was leider recht wenig ist, wenn man Tausend durch 5 teilt. von den 50 sind 15 schwarze Uncommons dabei also etwas mehr, als man mathematisch erwarten würde. Dabei sind die Uncomms wie erwähnt meist nicht wirklich deutsch besser und es gibt auch richtig dicke common Monster.

Aber mal ein ganz klein wenig was zu den Karten und der Zusammenstellung. Was mich doch sehr gefreut hat ist, dass endlich mal ein paar Karten mehrfach dabei waren, was die Spielbarkeit um einiges erhöht. So würde ich zum Bau eines gut spielbaren Decks viel eher die 1000 Empfehlen als die 90 rein schwarzen Karten.

So haben mich als erste die zwei weiteren Typhusratten gefreut, denn jetzt habe ich 3 Stück davon und das sollte gut ziehen. Auch die Giftbeschichtung kann sicher extrem nerven.

Mit Blut unterschreiben stelle ich mich auch extrem vielseitig vor, das Ding gleich zweimal zu haben ist klasse. Auch wieder tolle Retro Karten dabei und viele Verstärkungen für Kreaturen.

Die Schwarze Katze ist zwar niedlich aber für ihr 2 Mana 1/1 viel zu schwach. Und auch ordentlich viel aus dem Friedhof auf die Hand ist dabei, obwohl aus dem Friedhof aufs Feld natürlich besser ist. Zudem auch oft vertreten ist -X/-X gegen Gegner mit Tar Snare kann man sicher gut Kleinvieh töten.

Sehr cool finde ich auch, dass ich einen ganzen Satz Vampire bekommen habe, die ja etwas neuer zu sein scheinen aber auch die alten Karten gefallen mir recht gut, ich scheine recht viele aus so einem Japan Samurai Setting bekommen zu haben wie den Verfluchten Ronin.

Nun gut 7 mal Gaze of Gorgon ist etwas viel und so sinnvoll scheint die Karte nicht zu sein, denn sie verpasst Kreaturen eine art überteuerten Deathtouch.

Ein zweiter Zombieaffe dagegen ist schon sehr cool. Auch hat mich der Grimmige Schriter sehr gefreut. Nicht weil er cool ist, sondern weil er sogar aus dem ganz aktuellen Amonkhet Set stammt, mit so neuen Karten hatte ich gar nicht gerechnet. Auch witzig ist der Bog Wraith ohne jede Set Zugehörigkeit und 1997 Copyrightvermerk. Solange man einen Sumpf kontrolliert, kann man ihn nicht blocken, man braucht aber einen Sumpf um ihn zu beschwören, naja, hat sicher seinen Sinn irgendwo.

Felsh to Dust gleich zwei mal hat mich auch sehr gefreut, denn beim Steam Spiel ist das eine meiner liebsten Karten. Und auch zwei mal Erdrosseln ist ganz praktisch, ich hab aber zwei verschiedene Designs. Einmal aus Warlors und einmal aus .. äh .. ok es könnte dauern, bis ich die ganzen Symbole kenne.

Neben noch zwei Katakomben Schnecken habe ich noch zwei Demonen Griffe, die mit ihrem -5/-5 so gut wie alles sofort ausschalten müssten. Nur leider kann ich aktuell nicht so viel mit den ganzen Karten anfangen, die mir meinen Friedhof voll schaufeln, dazu bräuchte ich X aus Friedhof wiederholen und sofort aufs Schlachtfeld, die mir aktuell echt fehlen. Ach doch hier sind zwei die UC Karte Gehorsam ohne Ende und Endless Obedience aber für 6 ist die echt nicht billig. Ich habe die Karte einmal auf deutsch und einmal in englisch.

Sehr cool finde ich auch Corrupt zu haben, welche dem Gegner 1 Leben für jeden Sumpf abzieht. Ich hab bis jetzt nur ein paar Magic Videos auf Youtube gesehen unter anderem eines mit LeFloid und wenn er Corrupt als seine absolute Lieblingskarte bezeichnet, dann sollte ich mich wohl freuen diese zu haben, auch wenn es nur einmal ist.

Am unteren Ende der Manakurve warten dann noch der Blut Kult, welcher einem 4 leben gibt und dem Gegner 4 abzieht und der Sturz in den Tod, welcher für unglaubliche 10 Mana zwei Kreaturen vom Gegner Opfert, welche sich dann aber auch nicht dagegen wehren können.


Alles in allem denke ich, dass man aus diesem Deck, dessen Manakurve ebenfalls ganz ok aussieht, um einiges besser ein funktionierendes Deck bauen könnte als aus den 90 schwarzen Karten. Hauptgrund sind dabei die vielen Doppelten oder dreifachen Karten, die ein Deck einfach berechenbarer machen.

Allerdings habe ich noch immer keine Länder ..


21. Mai 2017

90 schwarze Magic Karten von Ebay - was ist drin?

Hallo alle zusammen und es geht sofort weiter,

das Pack mit den 90 schwarzen Karten ist da und ich bin auch passabel zu frieden, denn das Pack enthält so alles, was man von einem schwarzen Deck erwartet - Ratten Fledermäuse, Ghoule und Zombies.

Allerdings so gut wie jede Karte nur einmal. Das mag für Sammer ein echter Segen sein für einen Spieler .. naja. Denn wenn man seine 60 erlaubten Karten mit zu viel verschiedenem Viehzeug zu stopft wird das Deck sehr unberechenbar und es ist einfach besser, direkt jede nötige Karte 4x ins Deck zu packen.

Aber kommen wir zum Inhalt

I Mana ( 9 )

Typhoid Rats
Pharika's Chosen
Fourth Bridge Prowler
Augmenting Automaton

Boon of Erebos
Despise [UC]
Bone Splinters
Predator's Gambit
Deviant Glee

II Mana ( 19 )

Gurmag Swiftwing [UC]
Gloom Surgeon [Rare]
Fetid Imp
Nyxborn Eidolon
Basilica Screemer
Aether Poisoner
Agent of Shauku
Sultai Emissary
Kalastria Healer

Contaminated Ground
Cast into Darkness
Feast of Dreams
Rush of Vitality
Font of Return
Implementet of Malice
Corpse Churn
Scourgemark
Altar's Reap
Ancestral Vangeance

III Mana ( 26 )

Voracious Null
Servant of Tymaret
Grim Guardian
Sibsig Icebreakers
Kindly Stranger [UC]
Eyeblight Assasin
Hooded Assasin
Vampire Envoy
Cabal Slaver [UC]
Cabal Torturer
Defiant Salvager
Alley Strangler
Reckless Imp
Vampire Noble
Deathcult Rogue

Douse in Gloom
Sultai Runemark
Untaimed Hunger
Renegade'S gateway
Tar Snare
Toil / Trouble [UC]
Reap the Seagraf
Boon of Emrakul
Succumb to Temptation
Stab Wound
Cruel Finality

IV - Mana ( 19 )

Sidisi's Pet
Rotten Hulk
Disciple of Phenax
Syndicate Enforcer
Guul Dranz Specter [Rare]
Stromkirk Mentro
Weirded Vampire
Perilous Shadow
Zulaport Chainmage
Alesha's Vanguard

Mire's Malice
Dutiful Return
Flatten
Witness the End
Launch Party
Minions' Murmurs [ UC ]
Bitter Revelation
March of the Returned
Oblivion Strike

V - Mana ( 13 )

Farbog Bonefinger [UC]
Catacomb Slug
Geyerfield Stalker
Deadbringer Lampads
Warchanter of Mogis
Twins of the Maurers Estate
Shrike Harpy [UC]
Perilous Predicament [UC]

Voices of the Void [UC]
Death's Caress
Throttle
Shadow Slice
Reach of Shadows

V+ - Mana ( 3 )

Grixis Slavedriver [UC]
Fen Hauler

Spiteful Blow [UC]

Land ( 1 )

Mortuary Mire

Total also: 90 Karten davon 12 Uncommon ( silber ) & 2 Rare ( Gold ) also genau wie versprochen. Und die Manakurve sieht auch ganz ok aus.

Ich bin mit dem Pack nicht so ganz zu frieden, denn mit fehlen einfach doppelte Karten um berechenbare Kampfpacks von 3-4 Karten zu haben. Auch hätte ich natürlich gerne mehr Zombies gehabt und dafür weniger Assasins und Rouges.

Meine Hightlights bisher sind die Ratten und die Schlange mit ihrem Deathtouch. Die können sicher am Anfang richtig nerven. Es wäre cool davon jeweils 4 Stück zu haben, um den Gegener immer wieder mit Kleinvieh zu zu spammen, an dem auch die grösßen Viecher krepieren.

Daneben sind die Fledermäuse sicher super. Die kleine kann man ja legen und sofort angreifen. Von meinem kleinen Rare, also dem Gloom Sergeon bin ich weniger begeistert, weil dieser dazu zu dienen scheint, möglichst schnell Karten von der Bibliothek auf den Friedhof zu schauern und ich habe aktuell einfach keine Zauber, die davon stark profitieren. Ich hab zwar mehr als genug "vom Friedhof auf die Hand" Sachen aber dafür brauche ich den Friedhof nicht extra vollschaufeln, da kann ich auch ganz normal Karten ziehen.

Dann habe ich leider einige Karten, die nur dann optimal arbeiten, wenn ich mehrere ihrer Art hätte aber dafür ist mein "Deck" im Moment noch viel zu unhomogen. Bei mir fliegen Vampire, Zombies, Rouges, Bats und Rats noch sehr gemischt rum.

Dazu kommen zum Glück noch recht viele Verstärkungskraten also Karten, die meine kleinen Monster etwas aufwerten. Besonders praktisch finde ich die +3/-3 Karte, mit dieser kann man seine richtig dicken Dinger für den finalen Angriff nochmal ordentlich aufbohren oder eine schwächere Kreatur vom Gegner aus dem Spiel werfen, oder besser töten, denn aus dem Spiel werfen geht wohl etwas anders.

Ich weiß nicht warum aber irgendwie finde ich den Zombieaffen cool.Weniger Guul finde ich dagegen meine zweite Rare, die nur dann stark ist, wenn der Gegner keine Karten mehr auf der Hand hat. Gut, dies würde einen findigen Rivalen daran hindern seine letzt Karte zu benutzen aber er könnte den ungeboosteten Guul Draz Specter einfach in dieser Runde tot schlagen.

Im hohen Mana Segment findet sich vorallem sehr sehr viel Brunschaden, also direkter Verlust von Lebenspunkten für den Gegner und sehr viel -*/-* für gegnerische Kraturen. Zudem die total niedliche Katakomben Schnecke, leider ohne weitere Fähigkeiten. Und die Zwillige des Maureranwesens, die man irgendwie billiger bekommt, wenn man die Karte abwirft, sieht nach ner netten Verteidigung aus.

Ganz ganz am Ende finden sich noch ein dicker Hirschkäfer und ein Zombie Sklaventreiber, der dann endlich mal auch die berühmten 2/2 Zombie Spielseite beschwören kann, davon habe ich nämlich bis jetzt viel zu wenig, nur eine weitere Karte kann einen davon rufen und noch was für 1 Wasser Mana.


Also ich bin ganz zufrieden und würde das Pack wieder holen; Man bekommt hier einmal so einen Querschnitt durch alles was Schwarz so bietet aber wirklich gut spielbar wird das Pack nicht sein. leider.

Wir fangen mit Magic Karten an - Welche Quellen nicht?

Hallo alle zusammen,

es ist ja schon eine kleine Weile her, dass wir hier das letzt mal was geschrieben haben aber dies liegt vor allem daran, dass wir uns ja fast ausschließlich mit der Fotografie beschäftigen und das alles dazu ja in Shnuffys Videos landet. Aber hier mal wieder eine Post, der sich noch nicht zur Vervideoisierung eignet, also nicht so gut.

Wir haben uns gedacht, dass es doch ganz witzig wäre mit Magic Karten anzufangen aber wir hatten absolut keine Ahnung, wo man da beginnt und welche der vielen Quellen man denn jetzt am besten nutzen sollte.

Aus meiner Erfahrung mit Pokemon Karten weiß ich, dass es eine nicht wirklich gute Idee ist, sich die fertigen Decks zu kaufen, denn diese sind erstens überhaupt nicht individuell und zum zweiten noch nicht einmal wirklich gut. Ich habe mir damals zu Zeiten der ersten Pokemon Generation ein fertiges Deck aus der Fossilienreihe geholt und damit überhaupt kein Land gesehen. Auch wenn Magic Karten um einiges günstiger und fairer sind, so schied diese Option also von Anfang an aus.

Die Nächste Option wäre natürlich, sich einfach nur Booster zu kaufen aber damit bin ich damals bei Yu-Gi-Oh oder wie man das nochmal schreibt extrem auf die Nase geflogen. Das Ganze war extrem teuer und am Ende hatte ich ein Deck, das noch viel weniger ausrichten konnte als damals bei Pokemon.

Joar so viele Optionen gab es dann also gar nicht mehr. Dann ich mir aber eingefallen, dass es die Karten ja schon seit Mitte der 90er Jahre gibt und so dachte ich mir, dass es doch bestimmt was bei Ebay geben würde. Denn im Gegensatz zu Yu-Gi-Oh, wurden die Karten nicht wirklich deutlich stärker. Also nicht so extrem.

Ich also ab nach Ebay und mal geguckt und sofort Angeboten wie 1000 Karten für 17,50€ gesehen. Natürlich bin ich sofort skeptisch geworden, denn solche Kartenspiele produzieren immer einen gewissen Gard an Müllkarten. Bei Pokemon waren es damals die Energiekarten, in denen jeder quasi ertrunken ist und Yu-Gi-Oh enthielt frecherweise Monster, die einfach nur extrem schlecht waren.

Etwas Beschäftigung mit Magic the Gathering, so ja der volle Name, brachte aber zum Vorschein, dass es so gut wie keine Karten gibt, die mit voller Absicht komplett nutzlos sind. Natürlich gibt es mal bessere und mal schlechtere Karten aber eben in einem erträglichen Ramen.

Ich mir dann also überlegt, dass mir aber sicher die nötigen seltenen Karten fehlen werden aber auch das ist bei Magic gar nicht mal so wie bei den anderen Spielen. Denn die Kategorien Common ( Normal ), Uncommon ( Silber ) und Rare ( Gold ) sagen eher etwas über die Komplexität als über die Stärke aus. Und das 1000 Karten Angebot, enthielt sogar die Garantie, dass man mindestens 50 Uncommsn ( Silber ) und 10 Rares ( Gold ) bekommt. Zudem sollten keine Länder ohne weitere Fähigkeiten dabei sein.

Allerdings hatte ich bei dem großen Angebot Angst, zu viele Karten zu bekommen, die ich nicht werde brauchen können, weil nicht schwarz. Natürlich hätte ich statistisch betrachtet 200 Schwarze Karten und davon dann 10 schwarze Uncommons und 2 schwarze Rares bekommen müssen aber das war mir dann doch zu unsicher und so habe ich einfach etwas weiter gesucht und ein Angebot von 90 schwarzen Karten mit 12 UCs und 2 Rares gesehen für 5,50 also hab ich erstmal dieses Angebot bestellt.

24. März 2017

Lena Analyse Vorstellung [Video]

Hallo alle zusammen,

da es meine Soundspur diesmal schon wieder nicht in die Aufhahme scahffen wollte, haben wir uns für den nächsten Everlasting Summer Durchgang etwas anderen einfallen lassen. Wie ihr eventeull wissen könnten haben wir und in unsere Schulzeit und auch Privbat mit Unmengen als Literatur, vornemlich Dramarturgie, zugeworfen und dürften aus diesem Grund doch ein wenig etwas von einer Literatur Analyse / Interpretation verstehen.

Also haben wir uns mal den Charakter Ljena vor Brust genommen und diese Figur ordentlich in ihre literarischen Bestandteile zerlegt.


Viel Spaß!

14. März 2017

Softair für 10 Jahre vergraben [Video]

Hallo alle zusammen,

ija ihr habt recht, in letzter Zeit kommen hier nur noch Videos und das vorallem von und mit Shnuffy. Leider bin ich selber in der letzten Zeit kaum abkömmlich, da ich vorallem mit meinem Studium beschäftigt bin.

Hier aber jetzt das erste Airsoft Video von Shnuffy auf dem Grasyl Kanal.

Der Gute hat nämlich eine Airsoft Pistole im Garten verbuddelt und jetzt vor ein paar Wochen wieder ausgegraben. Sehr spannende Geschichtew wie ich finde.


Viel Spaß ..

13. März 2017

Everlasting Summer Tag #X [Video]

Hallo alle zusammen,

da mir das Ende auf der einen Seite viel zu traurig ist und auf der anderen Seite so gar nicht zum Spiel passt, habe ich mich entschieden .. oder eher wir haben uns aus diesem Grund dentschieden, dass wir das "kanonische" Ende als eigenes Video veröffentlichen.

Hier also der letzte Tag des Alisa Endes.


Meiner meinung nach, kann das Ende einen schon echt traurig machen aber Shnuffy hat schon Recht wenn er sagt, dass die Apellebene viel zu deutlich ist und dem Leser mit viel zu viel Wucht ins Gesicht geschlagen wird.

Trotzdem mochte ich das Spiel und es wird sicher auch weitere Teile geben.

Everlasting Summer Tag #7 [Video]

Hallo alle zusammen,

leider konnten wir übers Wochenende hinweg weder scheiden noch hochladen, dafür bekommt ihr aber heute gleich zwei Teile, denn wir haben dem siebtem Tag sein trauriges Ende gekaut und als Extra Video veröffentlicht.


Viel Spaß mit diesem Video, das andere kommt heute Abend.

8. März 2017

Everlasting Summer Tag #6 [Video]

Hallo alle zusammen,

und das sechste Video ist fertig und was soll ich sagen, es ist eines der witzigsten Videos von uns. Shnuffy bekommt sich teilweise überhaupt nicht mehr ein vor Lachen.


Mit dem morgigen siebten Tag könnte es allerdings etwas knapp werden.

7. März 2017

Everlasting Summer Tag #5 [Video]

Hallo alle zusammen,

und das fünfte Video zum niemal endenden Sommer ist raus.


Viel Spaß mit diesem Kunstwerk des Bewegtbildspiels.

6. März 2017

Everlasting Summer Tag #4 [Video]

Hallo alle zusammen,

und schon der vierte Teil ist fertig und zur Ansicht bereit.


Ein ganz besonders lustigesn Stück wie ich finde.

5. März 2017

Everlasting Summer Tag #3 [Video]

Hallo alle zusammen,

und der dritte Teil ist endlich fertig. Nun gut, nicht, dass das ganze lange gedauert hätte aber bestimmt hat ein einziger von euch sicher schon drauf gewartet.


Dann viel Spaß beim Ansehen ..

3. März 2017

Everlasting Summer Tag #2 [Video]

Hallo alle zusammen,

da sich das Produzieren, also das Schneiden, Rendern & Hochladen eines Let's Plays als sehr sehr einfache Angelegenheit herausgestellt hat. Schätze ich, dass wir auch locker einen Tag am Tag präsentieren können.

Hier also der zweite Teil mit einer jungen Dame, die aus einem anderen Spiel zu stammen scheint.

2. März 2017

Everlasting Summer Tag #1 [Video]

Hallo alle zusammen,

seit dem wir beide Life is Strange duchgespielt haben, sind wir doch sehr begeistert von dieser Form der Erzählung. Und so hat man mir vor einer guten Weile mal ein russisches Spiel names "Everlasting Summer" an herz gelegt, nur hatte ich letzten Herbst einfach keine Zeit.

Aber jetzt habe nicht nur ich endlich die nötige Zeit sondern Shnuffy auch und ohne ihn wäre das Ganze doch nur halb so witzing. Also haben wir uns hingesetzt und das Spiel wie immer zusammen synchron gespielt. Und um uns den ganzen Quatsch, den wir wärend dessen so erzählen, nicht merkten zu müssen, haben wir diesmal einfach die wichtigsten Stellen aufgenommen.

Im Kern wollte ich das Ganze dann auch paralel zum Text in eine art "Let's Play Best Off" verwandeln aber leider hat es meine Tonspur nicht mit in die Video Dateien geschafft uns so ist auf dem ganzen Rohmeterial leider nur Shnuffy zu hören aber mein Gelaber war an den meisten Punkten eh eher belanglos.

Also präsentiere ich hier stolz das Video, welches aber nicht als Let's Play gelten soll, da LP's meiner Meinung nach durchgängig und ungeschnitten sind.


Das Video hat in seinem Schnitt übrigens genau den gleichen Stiel, wie ihr diesen bereits von unseren Blogsposts kennen soltet. Der Geschichte zu folgen wird also recht schwer sein und ich würde deswegen auch dringen empfehlen, das Spiel entweder selber zu spielen oder auch das Let's Play von Cman1337pictures zu geben, welches durch gängig ist und einen sehr ähnlichen Verlauf aufweißt, wie unser Durchgang hier.

Dann viel Spaß mit dem Video ..

1. Februar 2017

Diablo III - Das Tristram Event

Hallo alle zusammen,

nun da hatte ich mich damals derart auf Diablo III gefreut und dazu damals sogar noch das unglaubliche Glück gehabt, an der Beta Teilnehmen zu dürfen, dass es mich doch aktuell sehr wundert, warum ich dieses Spiel in der letzten Zeit oder eher den letzten Jahren so verschmäht habe.

Nun das liegt zu einen daran, dass ich durch die Uni bis vor kurzem unglaublich viel zu tun hatte und auf der anderen Seite Shnuffy eben viel für seinen Youtube Kanal tut.

Aber jetzt zum Kern, und zwar gibt es .. ja ich weiß schon seit längerem .. das Tristram Event in das ich jetzt endlich mal meine Nase stecken konnte. Dazu seit übrigens gesagt, dass wir beide den ersten Teil von Diablo sogar gespielt haben. Ich etwas weniger als Shnuffy aber auf gehts.




 Solltet ihr nicht wissen, wie ihr nach Tristram kommt: Ihr müsst im Abenteuermodus zu den Ruinen von Alt Tristram und dort einfach in ein Portal am Brunnen. Wenn ihr euch darüber hinaus auch noch einen neuen Charakter anlegt und vor dem Betreten des Portals keinen einzigen Gegner tötet und das ganze Event von Stufe 1 an spielt, dann gibt es angeblich auch noch eine etwas größere Belohnung.


Als Charakter haben wir uns übrigens für den Pala .. äh .. Kreuzritter entschieden. Da dieser dem Krieger von damals noch am nächsten kommt. Zudem haben wir den guten bis jetzt kaum gespielt.

Als erstes fällt natürlich die Grafik auf, was mir als Gag aber auch ganz gut gefällt. Schade ist natürlich, dass alle Bewohner des alten Tristram tot sind und wir nicht mit ihnen reden oder handeln können.

Ich frage mich auch gerade, wann die Ereignisse hier spielen. Denn es müsste ja so nach den Ereignissen von Diablo 1 sein, da alle tot sind also beim wiedererwachen von Diablo in Diablo2. Griswold ist jetzt hier tot und wird in Zukunft für Diablo 2 wieder auferstehen. Aber am Ende wird das alles eh nicht passen und Kanonisch in einer Parallel- oder Traumwelt Spielen.

Und Adria hat ihren Kessel noch nicht in einen unterirdischen Keller verlegt.

Das Spiel ist zu Beginn übrigens, was Gegenstände angeht, mega knauserig und spendiert uns aus einer Leiche vor der Kathedrale nur ein einziges Schwert. Übrigens sind die ersten Ebenen auch mega klein und nur einige Gänge lang.

Die Sparsamkeit an Gegenständen war damals im ersten Teil auch genau so. Kram gab es nur sehr selten. Aber dafür waren damals die Ebenen größer und hatten eher die Form von großen Quadraten, die mit Wänden durchzogen waren. Diablo III hingegen setzt ja voll auf Gänge.

Obwohl wir das Spiel auf normal gespielt haben, mussten wir uns sehr oft zurück ziehen um unseren Trank wieder aufzuladen, wie auch immer das logisch zu erklären ist, eventuell wird den Charakteren ja schlecht, wenn sie den roten Heiltrankglibber zu oft runterwürgen müssen.

Das unser Kreuzritter so wenig aushält, lag vor allem daran, dass wir bisher kaum Rüstungen finden konnten, bis wir diese "Göttliche Platte des Wals" fanden. Ein toller nostalgischer Augenblick, denn an diese Grafik kann ich mich noch gut erinnern. Damals war alles mit einem Tiernamen am ende etwas mit +Vitalität und das hört sich jetzt aktuell eventuell nicht nach viel an aber im ersten Teil was Vitalität extrem wichtig. Wenn ich das jetzt richtig erinnere, dann war eine  göttliche Walplatte eines der besten Sachen, die man haben konnte.

Einen recht großen Schrecken, brachte uns der Schlachter ein, der auf einmal aus einem komplett unscheinbaren Raum heraus gerannt kam. Was damals aber auch kaum anders war, damals war der Schlachter einfach extrem schwer und super schnell. Auch dem neuen Exemplar hier konnten wir nur gerade eben so entwischen.

Damals konnte man den Guten gut mit einem Trick erledigen, indem man ihn durch eines der Gitter angriff aber wir hier mussten ihn bis zum Eingang der Ebene locken und per Hit & Run erledigen. Wie viel weniger Spaß man hier mit einem bereits geleveltem Charakter hätte ..

Als Belohung gab es das dazugehörige Beil von früher. Dieses hatte ich damals auch sehr lange benutzt, weil es sehr lange im Spiel auch sehr gut war.

Bis man damals dann eine andere bessere Waffe bekam, dass hat gut 4-5 Ebenen gedauert. Ich meine mich aber zu erinnern, dass das originale Beil keine Einhandwaffe war. Ich kann mich aber auch irren.

Und sie haben sogar noch zusätzlich Leoric eingebaut und in seiner Form aus dem ersten Teil, was mir super gefallen hat. Auch ist er wieder von einfach abnormal vielen Skeletten umringt, so das man gar nicht weiß, auf was man zuerst schlagen soll. Heute ist das gar nicht soo tragisch, weil man immer einen guten Flächenzauber parat hat aber damals als Krieger, konnte man immer nur in eine Richtung schlagen und Leoric konnte so mal ne Stunde dauern.

Man hat sich damals auch optimal erst mal die Rüstung "Arcains Valor" aus einer tieferen Ebene besorgt um die "Erholung nach Treffer" zu verbessern. Denn wenn man im ersten Teil einmal von etwas getroffen wurde, verging erst mal immer so eine halbe Sekunde, für die Schmerz Animation, bevor man wieder zuschlagen konnte.

Wenn vom Schlachter das Beil gibt, dann gibt es auch von Leoric die Krone. Die war damals auch ein extrem mächtiger Gegenstand, allein weil sie Leben absaugen konnte. Damals waren Gegenstände mit solchen Fähigkeiten extrem mächtig. Auch waren im ersten Teil nicht magische Items einfach normal und nicht wie Heute Kram, den man einfach gar nicht mehr aufhebt.

Übrigens auch witzig, wie Leoric in seiner Totesanimation wieder die Axtkeule bekommt und diese dann auch als Physikobjekt auf dem Boden hinterlässt.

Nach den bekannten Steinmauern der ersten Ebenen geht es jetzt in ein anderen Grafikset und zwar in das, von Leorics Mansion, wenn ich das richtig sehe. Also damals im ersten Teil ging es nach den steinernen Katakomben in eine Art Erdreich mit einzelnen Wänden aus groben Stein mit vielen Wendeltreppen. Dort traf man dann auch die Ziegenmänner, die damals noch richtig witzige Geräusche gemacht haben.

Wir treffen hier estmal auf die Harlekinskrone, die damals auch eines der Top-Items war und eben auch so ähnlich als Einzigartigergegenstand in Diablo 2 wieder auftauchte, wenn ich das jetzt noch richtig weiß, war es dort einen +2 auf alle Fähigkeiten Geschichte, die damals besonders bei Zeuberinnen sehr gefragt waren.

Au hier haben wir etwas merkwürdiges und zwar einen Kampfstab. Das ist in sofern erstaunlich, da es für Diablo 1 damals eine Erweiterung gab. Diese kam aber nicht von Blizzard, sondern von Sierra Entertainment. Diese hatten zwar die Erlaubnis dazu aber keinen Support von Blizzard. "Diablo Hellfire" konnte man auch nicht im Battle.net spielen und die Geschichte von Hellfire ist auch nicht Kanon. Kein Wunder, denn man kämpft unter anderem auch gegen Zerg ähnliche Käfer.

Dieser Stock hier aber ist ein Item aus diesem Hellfire AddOn und zwar für den Mönch aus dieser Erweiterung. Ich weiß nicht, wie das alles rechtlich aussieht aber es ist schon erstaunlich, dass das sonst ignorierte und von Blizzard oft totgeschwiegenen Hellfire auf einmal dem Tristramevent ein Item spendet.

Und ein weiteres Item, ein Lichthimmelband Ring. Und zwei weitere göttliche Walplatten .. Wenn ich mich nicht alles täuscht, dann gibt es diese Rüstung nur als göttliche Walplatte und gar nicht in anderen Versionen, was ich ehrlich gesagt etwas schade finde.

Shnuffy hatte übrigens die Theorie, dass hier einfach mal alle Hightend Items aus dem ersten Diablo Teil vorkommen. Wozu wir aber nicht so viel sagen können, denn wir beide haben das Spiel nie bis ins Endgame gespielt sondern wie haben nur ein paar mal das Spiel auf Normal durch ein ein ganz klein wenig Alptaum aber Hell haben wie nie gesehen.

Dazu muss man aber auch sagen, dass das im Single Player weder Sinn ergibt noch sehr viel Spaß macht, alleine im Battle.net werden einige wenige diese Items je erreicht haben. Denn man muss bedenken, dass damals das Internet noch sehr wenig verbreitet und auch sehr teuer war, weil es minütlich abgerechnet wurde. Eventuell haben einige Leute damals das Spiel gespielt, die von ihrem Arbeitgeber Internet frei Haus bekommen haben.

Auch noch dazu soll der erste Diablo Teil selbst im Battle.net sehr Cheat verseucht gewesen sein, da das Spiel recht einfach aufgebaut war und man lediglich einen Hex-Editor bedienen können müsste, um sich alles mögliche zu ercheaten. Später soll es dann besser geworden sein, also so in dem Zeitraum, als Diablo 2 bereits draußen war.

Kurzum, wer nicht zufällig zur Zeit von Diablo 2 auf die Idee gekommen ist, mindestens 90 Stunden Spielzeit in Diablo 1 zu stecken, der wird diese Items nicht aus eigener Erfahrung kennen können. Blizzard hätte also besser mal andere Items wie diese komische billo Rüstung einbauen sollen, die damals aus einem Fetzen Stoff und ein paar Eisenplatten bestand, das Ding hatte damals ganze 3 Haltbarkeit und man musste es ständig reparieren. Oder zumindest Items wie die Thinking Cap oder den Ring of Zodiak, die waren nämlich etwas bekannter.

Übrigens wäre es spannend zu sehen, welche Leistung diese Gegenstände haben, wenn man sie mit einem 70er bekommt, also ob sie auch leistungsfähig sind.

Gerade noch erwähnt und schon vor unsere Nase, Arkains Heldenmut. Damals gab es das Ding als Questbelohnung in der erdenen Ebene im Kampf gegen Ziegenmänner. Wie hier hingegen kämpfen gegen schlecht recycelte Gegner aus dem Hauptspiel.

Aija .. der Pilz, der gehörte damals zu einer Quest. Alles in allem hatte Diablo 1 einfach nur sehr sehr geniale Questst, die teilweise einfach nur extrem witzig waren. Wie der gefallene, der unbedingt das Werbeschild eines der Händler haben wollte. Allein die Dialoge sind extrem witzig. "Give back Banner or else .." - "Pleeeese, nooo haaaarm nooo huuurt".

Der gute hier kommt bestimmt in den oberirdischen Topf bei Adria.

Hier stecken wir übrigens jetzt in einem Erdgebiet, welches dem aus dem Original sehr nahe kommt. Damals gab es aber auch unterirdische Flüsse, die solange grün waren, bis man die "Brunnenvergifter Quest" erledigt hatte, dann wurde das Wasser wieder blau. Was ich übrigens damals einfach extrem beeindruckend fand.

Wo das Event mit Gegenständen zu beginn noch extrem knauserig war, da müllt es uns mittlerweile extrem mit Sachen zu. Und ja das sind alles göttliche Platten des Wals.

Eines der Schwarter ist Griswold Schneide, eine Schwert, das mit aus Diablo 2 noch als Teil eines Low-Level Sets bekannt ist, Grindwold Erbe, wenn ich mich recht entsinne.


Ok, endlich mal eine magisches Retroitem, dass ich kenne. Der Schleier aus Stahl kommt mir extrem bekannt vor ich denke sogar, dass ich selber mal einen hatte.

Mittlerweile geht unser Pala .. ähm .. Kreuzritter auch ganz gut ab, vornehmlich durch den Heiligen Hammer. Also die olle Paladinfähigkeit, die ab 1.10 so über mächtig wurde.


Ah, an Lazarus kann ich mich noch gut erinnern und der Gute hat es super in die dritte Dimension geschafft. Ich kann mich noch gut an die damaligen Kämpfe gegen seine 2D Erscheinung erinnern.

In ersten Teil war die Gengeschwindigkeit so dermaßen langsam, Laufen konnte man nicht, dass man mit dem Klerus Knilch so seine mühe hatte allein an ihn nahe genug ran zu kommen.

Nicht wundern, der 3D Lazarus versteckt sich übrigens hinter einem kleinen Rätsel. Man muss nach und nach die Bücher auf der Ebene lesen. Das wir hier ein wenig ins Stocken gerieten zeigt mal wieder, wie Rätsellos der dritte Teil geworden ist.

Auf der letzten Ebene erwarten uns alte Freunde und zwar die Blutritter. Also hat Blizzard nicht nur die Bosse neu Modelliert, sondern auch wenigstens einen normalen Gegner. Eigentlich schade, denn die Verteilung der Monster ist einer der größeren Schwachpunkte der Events.

Ich weiß, man könnte jetzt sagen, dass das Event doch etwas langweilig geworden wäre, wenn man wahrheitsgetreu nur Skelette, Ziegenmänner, Fledermäuse und einfache Gefallene benutzt hätte. Aber das erste Diablo hatte einfach nicht viele Gegnertypen.

Am Ende der räume erwartet und dann Diablo persönlich. Leider sieht der gut eher aus wie der Höllenfürst des zweiten Teils und hat, bis auf die Farbe, recht wenig mit der ersten Erscheinung des Herren des Schreckens zu tun. Die Urform steht viel aufrechter und hat weniger von dem animalischen des Diablos aus dem zweiten Teil.

Ich kenne mich jetzt in der Familie der horntragenden Paarhufer nicht so gut aus aber der Diablo hier im Event hat die typischen tiefen Hörner, wohingegen der echte erste Diablo die klassischen gedrehten hohen Widderhörner trägt. Dies ist also nicht der alte Diablo .. eher enttäuschend leider.

Trotzdem erinnert der Kampf sehr an den ersten Teil, denn dort trat Diablo nicht alleine auf, wie im zweiten, sondern auch umringt von Blutrittern und allerhand Zauberern. Man hatte damals leider auch kaum Platz für den Kampf. Auch wenn der erste Teil viele Sachen gut gemacht hat, der eigentliche Endkampf war nur so lala. Das war die Inszenierung des zweiten Teils besser, wo Diablo alleine auftritt man die ganze riesige Kathedrale für den epischen Kampf nutzen kann.

Au .. das alte Outro .. jetzt bin ich doch etwas überrascht. Jetzt passen die beiden Wasserspeier, hier in der ersten Einstellung auch endlich. Denn damals waren diese komplett fehl am platz. Weil der eigentliche Kampf gegen Diablo ja in einer komplett anderen Umgebung stattfindet.

Aber Blizzard hat damals einfach so super lange für das Rendern der Sequenzen gebraucht, dass die Sequenzen ganz zu beginn schon feststanden aber gleichzeitig auch erst ganz am Ende wirklich fertig waren.

Als Belohnung gibt es den roten Seelenstein als legendären Edelstein, wo ich immer noch nicht weiß, wie diese so funktionieren und da wir das ganze von Level 1 an gemacht haben auch noch irgendein Pet, wo wir auch nicht wissen, wie das funktionieren soll ..

Zum Schluss kippen wir den Pilz noch in Adrias Kessel und klicken dann alle Bewohner von Tristram der Reihe nach an und bekommen dann von Griswold freundlicherweise eine Anleitung zu Wirits Bein (  LiT ), das uns aber 1 Millionen Gold kostet, die wir als Saisong Held natürlich nicht haben.

Wenn man sich das Bein aber herstellen lässt, bekommt man wohl die Sternenkarte und weiß dann über die richtige Reihenfolge bescheit, in der man die Kühe anklicken muss. Als Hintergrund noch mal schnell dazu, die Sternenkarte ist eine Quest, für die es in den Dateien auf der Diablo 1 CD zwar ein Video gibt, die es aber nie ins fertige Spiel geschafft hat. Lustig, das Blizzard dieses geschnittete Stück Spiel wieder in den Kanon zurück holt.

Die Kühe gab es so auch im ersten Teil und es waren derer Zahl auch drei. Allerdings waren sie nur Dekoration und auf das Anklicken reagierte die Spielfigur nur mit Sätzen wie "Ich bin nicht durstig" oder "Ja, dass ich eine Kuh". Gerüchte sprachen damals von einem verstecken Kuhlevel, wenn man die Kühe nur in der richtigen Reihenfolge anklickt. Damals, als das Internet noch nicht so breit verbreitet war, hielt sich das Gerücht so hartnäckig, das Blizzard via Starcraft Dementierte in dem ein Cheat "thereisnocowlevel" hieß.

13. Januar 2017

Operation Free Camera Porn - Generation II Royalty free Camera Pictures

Hallo alle zusammen,

nachdem die erste Generation meiner lizenzfreien Bilder ( Link ) nicht so wirklich prickelt geworden sind, bin ich in die Stadt getigert und hab mit einen Satz pappen besorgt und so für nur ein paar Euro einen meist perfekt weißen und sehr flexiblen Hintergrund organisiert.

Die Bilder sind, aufgrund mangelnder Blitzstative, immer noch mit Licht vom Fenster und einem Reflektor ausgeleuchtet. Es wird nicht nur merklich besser, sondern schon richtig gut, ich selbst war überrascht, was für beinahe professionelle Ergebnisse dabei raus gekommen sind.

Voigtländer Bessamatic
Contax 139 Quartz
Carl Zeiss Contessa LK
Cosina Hi-Lite
Edixa Refelx
Ihagee Exa 1a
Arsenal Kiev3
Arsenal Kiev88
Leica R3
Minox GL35
Minox GL35 with Flash ( mit Blitz )
Minox MB35
Nikon Nikkormat EL
Nikon F Photomic FTn
Nikon FG
Braun Paxette II Super
Polaroid Land Camera 1000 green shutter ( grüner Auslöser )
Kodak Retina Refelx III
Gossen Sixtomat
Pentax Spotmatic SPII
Weimarlux Nova CdS
Kyocera / Yashica J Mini
KMZ Zorki 1
Es geht zwar besser aber zur zeit fehlt mir einfach die Zeit, ein neues Setup einzurichten.

Alle Bilder gibt es nochmal in höherer Auflösung auf Shnuffys Pixabay: https://pixabay.com/de/users/FlanellKamerasFilm-3813928/

12. Januar 2017

Operation Free Camera Porn - Generation I Royalty free Camera Pictures

Hallo alle zusammen,

und wie immer die obligatorische Entschuldigung, dass in letzter Zeit so wenig kommt aber wie immer: Ich hab mit meinem Studium zu tun und Shnuffy arbeitet für seinen Youtube Kanal.

Aber kommen wir zum Thema. Die Lawine der analogen Fotografie rollt und wird in Zukunft die digitale Welt so richtig durch schütteln und damit wir unseren kleinen Teil dazu beitrage können, haben wir oder eher Ich mir etwas ausgedacht und zwar die ..

Operation Free Camera Porn

Bei dieser Operation geht es darum, dass jeder, der dazu in der Lange ist, so viel Camera Porn Pics wie irgend möglich bei PixaBay hochzulanden. Wem das jetzt spontan so gar nicht sagt, diese Seite bietet der ganzen Welt lizenzfreie Bilder an. Bedeutet also, dass sich jeder auf der ganzen Welt diese Bilder runterladen darf, um absolut alles damit anzustellen was er oder sie will.

Am Ende werden diese Bilder dann oft auf News Seiten, Blogs und ähnlichem benutzt und damit diesen bei Analogen Armageddon auch ja nicht das Bildmaterial ausgeht, habe ich mir gedacht, dass man mit genügend Upload auf diese Seite das Szenario komplettiert und der Analogen Fotografie damit sehr gut unter die Arme greifen kann.

Zudem werden diese Bilder noch von einer Vielzahl von anderen Leuten verwendet, wie ab und zu in der Low-End Fashion, als begleit Bilder für Bücher und und und ..

Der einzige Hacken dabei ist, dass Pixabay sehr pingelig sein kann, wenn es um die Bildqualität geht. Es ist dabei völlig egal, dass es machen extrem .. also wirklich extrem schlechte Bilder bereits auf Pixabay geschafft haben. Die Seite verlangt aktuell wirklich Stock Qualität also unbefilterte, glattpolierte platte Bilder ohne Tiefenschärfe und sonstige Kreative Eingriffe und in der höchst möglichen Auflösung.

Aber genug geschwamme, hier unsere Bilder der ersten Generation, damit diese auch bei Google hoch genug gerankt werden.

Carl Zeiss Ikonta 521/16
Konica C35 Automatic
Minolta SRT 101 CLC
Cosina Hi-Lite
Zenit TTL
Ricoh KR-10 Super "Party Edition"
Nikon F Photomic FTn
Arsenal FED5b
Canon A-1
Canon A-1
Contax 139 Quartz
Canon FTb QL
Canon EF "Brassed"
Canon AE-1 Program
Nikon Nikkormat EL "Heavy Duty"
Pentax Spotmatic
Nikon EM
Gossen Lunasix 3 Spot
Ich weiß, dass die erste Generation noch alles andere als perfekt sind aber die zweite ist bereits in Arbeit. Aufgenommen sind die meisten Bilder mit der Canon 600D und dem Yongnuo 50mm f1.8 auf der Rückseite eines Kalenders.

Wie auch bei Pixabay gilt, ihr dürft euch die hier im Post gezeigten Bilder ruhig herunterladen und zu allem möglichen benutzen und Weiterverarbeiten.

Shnuffys Pixabay Account lautet übrigens: https://pixabay.com/de/users/FlanellKamerasFilm-3813928/