25. September 2012

3-Schuss Burst für normale Menschen erklärt.

Hallo und herzlich Willkommen zu einer etwas größeren Frage.

Die Frage lautete, wie den der 3-Schuss Burst einer Waffe grob funktioniert, so erklärt das es die meisten verstehen.

Die haupt Frage, woher den die Waffe weiß, wann der dritte Schuss verschossen ist, ist leicht beantwortet, in einer solchen Waffe befindet sich meist eine Zahnrad mit 3 Zähnen, von denen der dritte, etwas großer ist.

Der erste Schuss wird abgefeuert, der erste Zahn rastet ein, der zweite Schuss wird abgegeben der zweite Zahn rastet ein, der dritte Schuss, der dritte etwas größere Zahn betätigt den Unterbrecher, der Hammer wird nicht wieder freigegeben.

Das ist jedoch sehr vereinfacht ausgedrückt und es gibt mehr Methoden, einen Burst zu kontrollieren. Üblich sind eher Zahnräder mit zwei mal drei zähnen oder auch Platten.

Hier jetzt eine kleine Abhandlung zu den verschiedenen Arten von 3 Schuss betrieben, denn einer meiner Diskussionspartner meine mal, das es ohne hin nur eine Art von 3 Schuss Burst gebe, und zwar jenen der bei betätigen genau drei Schüsse abgibt und danach wieder durch gezogen werden muss.
 Nein, es gibt so einiges an Abarten des 3 Schuss Bursts.

Maximal Begrenzer, der Schussbegrenzer begrenzt die Zahl der Abgegebenen Schüsse lediglich, meist auf drei. Es handelt sich also um einen 3 Schuss Brust der, durch vorzeitiges loslassen das Abzuges, unterbrochen werden kann. Lässt der Schütze also nach 2 Schuss den Abzug los, wird der Dritte nicht abgegeben.

Maximal Begrenzer mit Zurücksetzung, Der Schussbegrenzer mit "Reset", setzt den Burst nach dem loslassen das Abzungs wieder zurück. Gibt der Schütze also lediglich 2 Schüsse ab und lässt den Abzug los, stellt sich das Zahnrad ( oder ein ähnliches Element ) wieder auf 0 zurück. Bei erneutem Durchziehen des Abzuges, werden wieder 3 Schüsse abgegeben, sofern der Schützen den Abzug nicht vorzeitig löst.
 Vorausgesetzt, man besitzt eine Modell mit einer relativ langsamen Schussfolge und einen schnellen Abzungsfinger, so kann man ein solches Modell, durch sehr schnells Abdrücken auch triggern genannt, beinahe im Vollautomatischen Modus verwenden, natürlich auf kosten der Lagestabilität, da man die Waffe durch das Abdrücken, immer wieder leicht aus dem Ziel drückt.

Maximal Begrenzer ohne Zurücksetzung, der Schussbegrenzer ohne Zurücksetzung oder "Reset", hält das Zahnrad ( oder eben jenes Teil welche den Burst in der Waffe steuert ) lediglich an und zwar in der Position in der es zum Zeitpunkt stand, als der Abzug losgelassen wurde. Feuert der Schütze also 2 Schüsse ab und lässt den Abzug los, wird das Steuerungselement nicht zurück gesetzt, ziet er den Abzug erneut duch wird lediglich der verbleibende eine Schuss abgegeben. Der Zahnrad, merkt sich also, wieviel Schüsse bereit vorher abgegeben wurden.

Minimal Begrenzer, das Gegenteil zum Maximal Begrenzer ist der Minimal Begrenzer, eine Mechanismus welche dafür sorgt, das bei jedem Feuerstoß bzw. bei Dauerfeuer, zu Beginn eine gewisse Mindestanzahl von Kugeln abgefeuert wird. Gehen wir hierbei von der hier beispiel gebenden Zahl 3 aus, dann würden, sobald der Schütze den Abzug durch drücken würde, immer 3 Schuss angegeben egal wie lange er den Abzug durch drückte. Nach der Abgabe der 3 Schüsse, würde die Waffe in regulärem automatischem Feuer vorfahren, dies ließe sich dann aber durch das Lösen des Abzuges einstellen.
 Auf den ersten Blick lässt sich der Sinn hinter dieser Mechanik zwar nur schwer erkennen, aber in der Praktik hat man aber eine Waffe, welche sowohl im Burst wie auch im Vollautomatischen Betrieb arbeiten kann, je nach dem wie lange man den Abzug gedrückt hält.

Folgender Burst, oder auch Druchlauf ist eine Variante, bei der nach der Abgabe das ersten Feuerstoßes einige Millisekunden vergeben um dann erneut einen Burst abzugeben, die Realisierung ist mir leider nicht bekannt, aber zur besseren Veranschaulichung, stellen wir uns das Bekannte Zahnrad vor, welches 3 Zähne besitze welche aber lediglich auf ein viertel das Rades verteilt sind, die anderen drei viertel sind glatt ohne Zähne. Die ersten zwei Schüsse werden abgegeben, und die Zahnräder rasen ein und geben ein mechanisches Signal zum weiteren Ablauf der Automatik. So bald nach dem dritten angegebenen Schuss der dritte größere Zahn den Unterbrecher betätigt, stoppt die Automatik fürs erste. Jetzt läuft das Zahnrad einmal rund, also die blanken drei Viertel entlang. In dieser Zeit, wird kein Schuss mehr abgegeben, dieser Zeitraum kann je nach Mechanik sehr unter schiedlich ausfallen. Wenn jetzt das Zahnrad einmal durchgelaufen ist, stößt ein Steuerungselement, entweder der erste Zahn oder ein anders geartetes Element - vor dem ersten Zahn gegen die Abzungsgruppe und gibt über selbige den Hammer frei. Dadurch wird wieder ein Burst von drei Kugeln abgegeben, danach läuft das Zahnrad erneut durch und lässt einige Millisekunden zwischen dem nächsten 3er Burst vergehen. Man kann also den Abzug gedrückt halten und bekommt anstelle eines linearen automatischen Feuers ein Feuer, welches sich aus vielen dreischuss Burts zusammen setzt.
 Diese Methode kann natürlich auch in Kombination mit einem Begrenzer mit oder ohne Zurücksetzung kombiniert werden, was natürlich einen bedeutenden sicherheitstechnischen Aspekt darstellt, denn spätestens bei der Abgabe des dritten Burst in der Folge, kann es auf engem Raum gut sein, dass sich die Waffe bereits aus dem Ziel bewegt hat und auf ein unbeabsichtigtes Ziel gewandert ist. In einem solchen Fall ist es unbedingt notwendig den aktuellen Burst sofort beenden zu können.
 Auf den ersten Blick wirkt diese Methode vielleicht unnötig kompliziert oder wie ein fauler Kompromiss, aber im Endeffekt bekommt man eine gute Mischung zwischen der "erzwungenen" Präzision und Sparsamkeit eines regulären Bursts und der Möglichkeit sich mit schnellem Feuer auf engem Raum verteidigen zu können, ohne vorher groß eine bestimmte Abzungsdisziplin erlernen zu müssen. Auch besteht so eine bessere Möglichkeit - Deckungsfeuer zu geben.

Burst mit verzögert folgender Automatik, diese Variante funktioniert beinahe genauso, wie der zuvor erwähnte Folgende Burst, nur wird nach dem ersten Durchlauf des Zahnrades und dem dadurch vergehenden Millisekunden, nicht erneut der Burst ausgelöst, sondern die reguläre Automatik. Dazu muss lediglich der dritte Zahn, oder ein anders geartetes Steuerungselement vor dem ersten Zahn, anders auf die Abzungsgruppe einwirken.
 Eine solche Einrichtung ähnelt zwar auf den ersten Blick dem Minimal Begrenzer, unterscheidet sich aber von ihm, durch das Verstreichen einer gewissen Zeit, bevor der Automatische Modus übernimmt, der Minimal Begrenzer dagegen, geht nahtlos zur Automatik über.
 Natürlich lässt sie diese Version wieder mit einem Begrenzer mit oder ohne Zurücksetzung ausstatten.
 In der Praktik hat man so die "erzwungene" Präzision aber eine bessere Möglichkeit zum Deckungsfeuer.

Burst in anderer Kadenz oder auch Hyperburst, Kadenz ist nicht weiter als der Fachbegriff für Feuergeschwindigkeit. Ein Burst mit andere Kadenz ist also nicht anders als ein Burst, welche mit einer einer anderen RPM ( Rounds per Minute / Kugel pro Minute ) Anzahl verschossen wird, als die übrigen Kugeln. Mechanisch wir dies realisiert, in dem der Dritte Zahn, auf einem dies mal wieder symmetrischen Zahnrad, nicht auf den Unterbrecher einwirkt und die Schussfolge stoppt, wie bei einem Regulären Burst, sondern einen Mechanismus aktiviert, welche die Feuergeschwindigkeit senkt. Ein solcher Mechanismus kann vielerlei Formen annehmen und eine Erklärung würde den Rahmen sprengen, daher gehen wir hier im Beispiel einfach von einer mechanischen Veränderung in der Abzungsgruppe aus, welche dafür sorgt, dass der Hammer erst verzögert freigegeben wird. Die ersten drei Schüsse werden dann meist mit höherer Feuerrate abgegeben, nach dem der dritte Schuss abgegeben wurde, betätigt der dritte Zahn des Zahnrades den entsprechenden Mechanismus in der Abzungsgruppe, selbige verlangsamt darauf die Freigabezeit des Hammers und somit die Feuergeschwindigkeit, die nächsten Schüsse, meist in automatischen Feuer angegeben, werden jetzt mit einer niedrigeren RPM Anzahl abgegeben.
 Eine solche Vorrichtung kann natürlich auf so gebaut werden, dass kein Automatischesfeuer folgt, sonder ein Folgener Burst bei dem dann einfach der nächste Burst mit niedrigerer Geschwindigkeit folgt. Meist wird auch mit einem Minimal Begrenzer kombiniert um zu gewährleisten, dass auch alle Kugeln des schnellen Burst verschossen werden, weil die meisten Waffen welche über einen Hyperburst verfügen speziell für diesen ausgelegt wurden. Wird der Abzug theoretisch also nur eine Millisekunde lang durchgezogen, wird der schnelle Burst also immer vollständig abgegeben erst beim Übergang zum Automatischen feuer wird gestoppt. Auch auf einem Hyperburst kann eine verzögert folgende Automatik folgen, hier muss man lediglich wieder einen teil des Zahnrades leer lassen, wodurch zwischen den schnellen Burst und der Langsamen Automatik einige Millisekunden vergehen.
 Der Hyperburst wird oder meist wurde oft in Verbindung mit einem speziellen System in der Waffe kombiniert, wie einem Kompletten Systemrücklauf, dadurch konnte der Hyperburst abgegeben werden noch bevor der Rückstoß den Schützen erreichte und sich Hoch- und Rückschlag bemerkbar machten und sich negativ auf die Waffenlage auswirken, dadurch behalten alle Geschosse des Hyperburst eine sehr ähnliche Flugbahn und treffen meist das selbe Ziel.
 Der Schütze kann so, den Burst mit äußerster Präzision ins Ziel bringen, sich aber gleichzeitig durch das folgende Automatische Feuer, wie mit einem Regulären "Sturmgewehr" auf engem Raum verteidigen und auf Deckungsfeuer geben.


So Leute, das war es erstmal, es gibt sicher noch andere Arten aber mir fällt keine mehr ein.

Ich hoffe ich konnte zeigen, das 3-Schuss Burst nicht gleich 3-Schuss Burst ist.


















Kommentare:

  1. kann man jede waffe in burst bauen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn eine Waffe eine Option auf Vollautomatik hat, dann müsste es theoretisch gehen. Wenn denn noch genug Platz im Waffengehäuse ist.

      Soweit ich das jetzt noch weiß, wollte man mal einen 2-Schuss Burst in die M14 einbauen aber es gab nicht mehr genug Platz.

      Löschen